YOUNGSTARS BB - Wettbewerb der Gastgeber
14468
home,page-template-default,page,page-id-14468,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
DEHOGA in Kooperation mit IKKBB

LIEBE TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER, AUFGRUND DER AKTUELLEN ENTWICKLUNG BEZÜGLICH DER VERBREITUNG DES CORONAVIRUS WIRD DER WETTBEWERB VERSCHOBEN! DEN NEUEN TERMIN FINDEN SIE HIER.

 

WER SIND DIE #YOUNGSTARSBB ?

 

Das sind Azubis ab dem 2. Lehrjahr. Und die messen sich im spannenden Wettstreit mit den Besten ihres Jahrgangs um die leckersten Menüs, die am schönsten gedeckten Tafeln und den besten Service am Gast.

Wer wird unter dem Blick der strengen Jury handwerklich überzeugen, den Geschmack treffen und seine Chance auf den begehrten Titel nutzen?

WAS BEDEUTET DAS BB?

 

Ganz einfach: es machen beide Bundesländer unserer Region mit, Berlin und Brandenburg! Seit 2019 werden die jeweiligen Landesmeister/in Berlin oder Brandenburg gekürt.

Azubis aus diesen vier Berufsgruppen können beim #youngstarsbb mitmachen:

          • Koch/Köchin
          • Restaurantfachmann/-frau
          • Hotelkaufmann/-frau
          • Hotelfachmann/-frau
          • Fachpraktiker/-in der Küche

Alle Infos zum Wettbewerb 

UNSER WETTBEWERBSMOTTO FÜR 2020:  #IM EINKLANG

 

„Einklang, der: als richtig, angebracht, wohltuend empfundene Übereinstimmung, Harmonie“

 

In diesem Jahr haben wir uns für ein sehr offenes und persönliches Wettbewerbsmotto entschieden. Jeder hat eine ganz eigene Vorstellung davon, was „im Einklang“ konkret bedeutet. Wir haben uns folgende Gedanken gemacht: Ein Besuch im Restaurant berührt uns auf vielen Ebenen. Perfekt ist er dann, wenn er Gaumen, Geist und Herz gleichermaßen in Aufregung versetzt. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs ist genauso vielschichtig, wie ein gelungener Restaurantbesuch. „Im Einklang“ dreht sich um die Entstehung unserer Nahrungsmittel, das Wohlbefinden des Gastes und beschäftigt sich mit der Frage unter welchen Umständen die Speisen zubereitet und serviert werden.

 

Wer weiß, wie Lebensmittel produziert und verarbeitet werden, kann das fertige Produkt besser wertschätzen. Die Slow-Food-Bewegung erklärt, wie „Einklang“ funktioniert. Gut, sauber und fair soll es sein, statt schnell, billig und nebenbei. Nicht umsonst gilt seit Jahrzehnten folgendes Zitat des großen Gastrosophen Jean Anthelme Brillat-Savarin: „Sage mir, was du isst und ich sage dir, wer du bist.“

 

Leckere und gesunde Gerichte werden nicht aus Fertigtüten zusammengerührt. Hier braucht es Handwerk, fundiertes Wissen und Kreativität. Einem Gast, der ein spannendes Menü in entspanntem Ambiente genießen darf, wird nicht nur Umami, sondern auch „Einklang“ geschenkt.

 

Auch diejenigen, die für den reibungslosen Ablauf im Gastgewerbe stehen, brauchen „Einklang“. Dauerstress, enormer Druck und ständige Belastung wirken sich negativ auf die Beschäftigung aus. Nur wenn auch hinter den Kulissen die Atmosphäre stimmt, kann jeder eine gute Leistung abrufen.

 

Damit die Work-Life-Balance schon während der Ausbildung funktioniert, bietet die IKK BB allen Azubis Projekte der Gesundheitsförderung an. Mehr zu den Präventionsangeboten am OSZ-Berlin, gibt es demnächst hier.